Balsekar-Zen-und-Tao-6
Avadhuta_8
Leo-Hartong_6
Nietzsche-6
Ramesh-6
Erstes-und-Letztes-6
noumenon-schmaler2

[Bücher, die es sonst nicht geben würde ...]
 

Ramesh Balsekar

Zen und Tao
im Licht von Advaita

Hardcover
190 Seiten
18,90 €
ISBN 978-3941973282

ab Ende November 2016 lieferbar

mehr


Gesang der Freiheit

Avadhuta Gita

Hardcover / 156 Seiten /€ 16,90

ISBN 978-3-941973-27-5

lieferbar

Leo Hartongs “From Self to Self”

Betrachtungen vom Spielfeldrand

Hardcover / 224 Seiten / € 18,90

ISBN 978-3-941973-26-8

lieferbar

Daniel Herbst

Nietzsches Erwachen
Ein Abstieg
zur Höhe des Lebens

ISBN 978-3-941973-25-1
Hardcover
156 Seiten
€ 16,90

lieferbar

Wo nichts ist,
kann auch nichts fehlen

Hardcover
250 Seiten
18,90 €
ISBN 978-3941973220

lieferbar

Karl Renz

Erstes und Letztes
Erste Grabreden -
Avadhuta Gita revisited

ISBN 978-3-941973-24-4
Hardcover
ca. 220 Seiten
€ 19,90

lieferbar

 

Ramesh-Confusion-no-more

Karl: Die Avadhuta Gita fühlt sich mehr als familiär an. Es ist, als wenn das, was Dattatreya sagt, ebenso aus der Zeitlosigkeit kommt, wie das, was sich durch mich formuliert. Und das kann seiner Natur nach auch nicht verschieden sein. Nur der Lautsprecher formt es hier als Karl in etwas anderen Nuancen. Ein ewiges Selbstgespräch.

Frage: Ich habe den Eindruck, als seist Du fast milde geworden. Milde, dabei aber von einer immer unbestechlicheren und immer einschließenderen Klarheit.

Karl: Ja, es scheint, der Hammer ist zum scharfen Schwert mutiert, das alle Konzepte zerstört, nur indem es anwesend ist. Dieser Sanftmut des absoluten Intellekts (!) wird als mild erfahren. Er muss nichts durchdringen, um zu wirken, weil er das Alles-Bewirkende ist. Er entzündet das Feuer der Selbsterkenntnis von innen und außen ...

Karl: Das Kontrollsystem ist der dich umgebende Panzer, den du als das persönliche Bewusstsein bezeichnen könntest – und dieser Panzer wird zerstört. Ohne das Kontrollsystem des „Ichs“, ohne Aufmerksamkeit dafür, was der „Ich-Gedanke“ ist, wird die Energie wirklich wieder lebendig. Bewusstsein fällt ins Feuer und alles, was es als Erinnerung gab, zeigt sich im Höllenfeuer des Gewahrseins.
– Es ist nicht nur „meine Geschichte“, es ist die Geschichte der gesamten Menschheit, mehr noch – die Geschichte des gesamten Universums, die in diesem Gewahrsein verbrennt. Alle Ideen und Vorstellungen, die mit der Zeit eingezogen sind, müssen in diese Zeitlosigkeit hinein verbrennen, in die Akzeptanz, DAS zu sein, was ist!

Neue-Meta-6
Joan-Tollifson-6n
Lebenslaenglich-6n
U.G._Mut_6

Daniel Herbst

Die neue Metamorphose
Der Geist erwacht zur Wirklichkeit

ISBN 978-3-941973-21-3
Hardcover
ca. 172 Seiten
€ 17,90

lieferbar

Joan Tollifson

Über alles Erfassen hinaus ...

ISBN 978-3-941973-20-6
Hardcover
188 Seiten
€ 18,90

lieferbar

Daniel Herbst

Lebenslänglich lebenslang
Das, was keinen Anfang hat
und kein Ende kennt

ISBN 978-3-941973-19-0
Hardcover
ca. 180 Seiten
€ 17,90

lieferbar

 

 

Der Mut, allein zu stehen ...
Gespräche mit U.G.

ISBN 978-3-941973-18-3
140 Seiten
Hardcover / 14,90 €

lieferbar

 

U.G.: ... Selbst das „Treiben lassen“ geschieht nicht willentlich. Sie müssen überhaupt nichts tun. Sie sind von nichts getrennt. Das ist alles, was ich sage. Sie können sich nicht vom Denken trennen und sagen: „Das sind meine Gedanken.“ Das ist die Täuschung, der Sie aufsitzen und Sie können nicht ohne Illusionen sein. Sie ersetzen eine Illusion immer durch eine andere. Immer.

Frage: Und das akzeptiere ich auch.

U.G.: Sie akzeptieren, dass Sie eine Illusion immer wieder durch die nächste ersetzen; deshalb ist Ihr Wunsch, frei von Täuschung zu sein, ein Ding der Unmöglichkeit. Der Wunsch ist auch eine Täuschung. Warum wollen Sie frei von Illusionen sein? Das ist Ihr Ende. Es ist nicht so, dass ich Sie erschrecken möchte – ich weise nur darauf hin, dass das nicht einfach nur ein fröhlich unbekümmertes Spiel ist. Das sind Sie, Sie, so wie Sie sich kennen – dieses Wissen, das Sie über sich selbst haben, ist dann nicht mehr vorhanden. Es kann nicht mehr vorhanden sein. Wenn es dieses Wissen nicht mehr gibt, dann gibt es auch das Wissen nicht mehr, das Sie über die Welt haben. Es kann nicht mehr vorhanden sein. Es hört nicht einfach so auf. Es wird immer durch eine neue Illusion ersetzt.
Sie wollen kein normaler Mensch sein, sie wollen keine gewöhnliche Person sein. Das ist das eigentliche Problem. Es ist das Schwierigste, gewöhnlich zu sein.

Talks aus der himmlischen Hölle Mumbais

Karl-Renz-6

Punkt.
Sei(n), was-du-nicht-nicht-sein-kannst.


Hardcover / 228 Seiten / € 19,90

ISBN 978-3-941973-15-2

 

lieferbar

März 2012. Mumbai, Indien. 40 Grad. Karl Renz und Fragen, die auf „niemanden“ gewartet haben. Mehr braucht es nicht!
Kein Wunder, dass die in diesem Buch zusammengefassten Gespräche in Indien unter dem Titel „Heaven and Hell“ erschienen sind. Sie spiegeln das himmlische Höllenfeuer wieder, in dem es sich einfach nicht aushalten lässt. Gnadenlos treibt Karl alle deine Lieblingsvorstellungen vor sich her, bis dir nichts anderes mehr übrig bleibt, als zu sein, was-du-nicht-nicht-sein-kannst. 
Karl Renz ist nicht der Pausenclown im spirituellen Schulbetrieb, zu dem er gern gemacht wird. – Wenn überhaupt, dann setzt er sich als Clown an deine viel zu klein gewordene Schulbank und schaut ohne zu fragen deinen Schulranzen durch. Dabei wirft er alle Hefte wild durcheinander und lacht sich über die darin verfassten Abhandlungen, Zeichnungen und gelösten Rechenaufgaben halb tot. Du hast immer größere Mühe, alles wieder hübsch ordentlich in deinem Ranzen zu verstauen, bis es dir schließlich nicht mehr gelingen
will.
Was machst du da eigentlich? Was glaubst du dir zusammen, was hoffst und denkst du, nur um dieses hübsche kleine angelernte Schuluniversum voll spiritueller Weisheit nicht aus den Fugen geraten zu lassen?
Dieser „Clown“ ist der Meister, der dem „Schüler“ offensichtlich werden lässt, dass die Schule nur ein aus der Angst geborener „großer Spaß“ ist. Ihre einzige Aufgabe besteht darin, dich auf ein vorgestelltes Leben vorzubereiten – das es so nicht gibt! Gott sei Dank! Und Halleluja!

MoSR-Cover6

Sri Siddharameshwar Maharaj
Aufgezeichnet von Nisargadatta Maharaj

MEISTER
der Selbst-Verwirklichung - Volume 1

Ein ultimatives Verstehen

Hardcover / 250 Seiten / 21,90 €

ISBN 978-3-941973-13-8

lieferbar

Ein Buch von Sri Siddharameshwar Maharaj, dem Lehrer von Nisargadatta Maharaj.

Bei den Aufzeichnungen im “Meister der Selbst-Verwirklichung” handelt es sich um die einzigen schriftlichen Überlieferungen direkt aus Nisargadattas Feder. Die hier wiedergegebenen Diskurse sind Aufzeichnungen von Zusammenkünften mit Siddharameshwar Maharaj, die Nisargadatta Maharaj aus dem Gedächtnis niedergeschrieben hat.

Sri Siddharameshwar Maharaj: „Wir erreichen nur dann Göttlichkeit oder Gottes Segen, wenn wir Gott in seinem Devotee (Verehrer/in) sehen. Wenn du glaubst, dass du Gott bist, das Selbst (Atman), wirst du zu Gott. Wenn du dich selbst ein Individuum (Jiva) nennst, wirst du zu einem Individuum, und wenn du sagst, dass du Gott (Shiva) bist, wirst du und bist du tatsächlich Gott. Die Bedürftigkeit des Individuums besteht erstens im Vergnügen, zweitens im Schmerz und drittens im Hunger und Durst. Du hast das alles aufgrund deiner Identifikation mit dem Körper zu erleiden. Wenn deine Eltern dich zur Welt bringen und du ihr Kind bist, ist die Welt dein Schicksal. Wenn du jedoch zum „Sohn des Gurus“ wirst, Guruputra, dann vollziehst du die Letzte Ölung deiner Eltern (du hörst auf, dich damit zu identifizieren, ihr Sohn zu sein) und bist frei von dieser Schuld. Dann ist der Guru für dich deine Mutter und dein Vater. …
Verbleibe mit der „Verwirklichung Brahmans“. Nur dann bist du mit Brahman identifiziert. Anderenfalls wirst du wieder zum Individuum, dem Jiva. Warum verfängst du dich wieder in der Täuschung, wenn nur die „Herrlichkeit Gottes“ wahres Glück schenkt und es nur Das ist, was wirklich zuträglich ist? Warum fällst du ins Gefängnis deiner eigenen Begehrlichkeiten zurück? Möchtest du im Gefängnis leben? Kannst du sagen, dass du über deinem Zustand erfreut bist und dass du im Gefängnis bleiben möchtest? Alle Tugenden, wie die der Wunschlosigkeit, des Nicht-Verhaftetseins, der Angstlosigkeit etc., werden dir gleichzeitig und von selbst erwachsen, wenn du die Vorstellung aufgibst, dass du der Körper bist. Sieh, was für eine große Ungerechtigkeit du deinem Selbst antust. Obwohl du Brahman bist, bist du sehr hartnäckig darin, zum Individuum zu werden. Das eigene Selbst den Körper zu nennen, ist die Wurzel dessen, was „Sünde“ genannt wird. Gib diese Angewohnheit auf und sei von Sünde frei.“

Sri Nisargadatta Maharaj: „Das sind Diskurse, die Worte meines Meisters Sri Siddharameshwar Maharaj. Ich kann Seine Worte nicht erklären und deshalb schweige ich darüber. Wenn das Ego, das „Ich“, still wird, fängt „Soham“ („Ich bin Er“) von selbst zu wirken an. Soham ist endlos, grenzenlos, unermesslich und Soham ist der Bote der Wahrheit, die aus sich selbst heraus offensichtlich ist. Die Nachricht und ihr Bote sind in Ihm nicht getrennt.“

Jean-Klein-6

Jean Kleins “I AM”

Nichts als Gegenwart

Hardcover

190 Seiten

18,90 €

ISBN 978-3-941973-12-1

lieferbar

Wahrheit – das, was keinen Agenten braucht, um bekannt zu sein, ist unvorstellbar. Sie kann nicht gedacht, sondern nur gelebt werden. Das Verlangen, autonom zu sein, bewusst zu sein, ohne Agenten, hat seine Wurzeln im Bewusstsein selbst. Es ist ein Ruf aus den Tiefen Ihres Innern, aus dem, was Ihnen am nächsten ist. Es kann nicht zu einem Objekt des Verlangens gemacht werden. Sobald Sie das verstehen, wird die Energie, die das Unwirkliche aufrechterhalten hat, befreit und kehrt zum Ursprungsort zurück, dem ultimativen Selbst, Wahrheit. 

In dem Augenblick, in dem sich die Wahrheit selbst erfahrbar macht, nimmt Ihr ganzes Leben einen anderen Verlauf. Sie werden sich gewahr, dass Sie eine vollständig neue Einstellung haben. Sie fühlen sich unabhängiger, Ihre Gewohnheiten, Emotionen, Gefühle und Entscheidungen werden klarer. Diese Veränderung ereignet sich ohne die leiseste Absicht vonseiten der Person.

Wir sehen klar, wie wir uns selbst für etwas halten, was wir nicht sind, und wie all unsere Handlungen und Gedanken, unsere Ideen von Erfolg und Scheitern, von wirklich und unwirklich, aus dieser falschen Seinsvorstellung entstehen. Vom neuen, unpersönlichen Standpunkt aus existiert nur das Unpersönliche wirklich.