Gott.Mensch.Sein - Cover

Leseprobe

Meister der Selbstverwirklichung

Das Selbst ist frei von Befürchtungen

Du bist das Selbst (Atman) und das ist die „Essenz der Glückseligkeit“. Glücklichsein ist die Natur unseres eigenen Inneren Seins. Wenn dein Verstand zufrieden ist, dann wird diese Zufriedenheit unter allen (äußeren) Umständen vorhanden sein. Jedoch werden wir irregeleitet, wenn wir glauben, dass wir Glück durch Sinnesobjekte beziehen.

Das ist ein Irrtum, den alle machen. Wie kannst du leiden, wenn du davon überzeugt bist, dass du nicht der Körper, sondern nur das Selbst bist? Was wird geschehen? Was du auch sagst oder tust, es wird nur das passieren, was zu passieren bestimmt ist. Warum sollten wir uns da Sorgen machen?

Ein Mann machte sich Sorgen, weil sein Haus kurz davor war, zusammenzubrechen. Ein Weiser sagte ihm: „Was verlierst du, wenn das Haus einstürzt? Hab Vertrauen in mich und mach dir keine Sorgen.“ Er folgte dem Rat des Weisen, und innerhalb weniger Tage kam er unerwartet zu mehreren hunderttausend Rupien. Da riss er sein Haus selbst ein und baute ein Neues.

Es war sicher, dass das Haus einstürzen würde, aber daraus ergab sich etwas Gutes. Er baute ein neues Haus. Das, was zu passieren bestimmt ist, wird ganz sicher passieren. Mach dir um nichts Sorgen. Jeder ist darüber besorgt, was in der Zukunft passieren wird. Wird die Zukunft für alle Schlechtes bringen? Jeder ist verunsichert. Mach dir keine Sorgen.

Dein Vater hat sich Sorgen um dich gemacht und dann ist er entschlafen. Stirbst du jetzt vor Hunger, ohne ihn? Sorge dich nicht umsonst! Das ist, was Unwissenheit genannt wird. Lass passieren, was passiert und sei wegen nichts besorgt. Hab die unerschütterliche Überzeugung, dass du das Selbst bist.

Jemand, der beunruhigt ist, wird niemals glücklich sein. Kinder sind glücklich. Warum ist das so? Weil sich Kinder keine Sorgen machen. Jemand, der sich trotz des „Wissens um Brahman“ Sorgen macht, wird kein inneres Glück genießen. Wer besorgt ist, wird niemals glücklich sein. Jemand, der auf die „Glückseligkeit Brahmans“ aus ist, muss alle Beunruhigung und Sorge aufgeben. Wer die Angst aufgibt, ist höchst glücklich.

Es gibt nur einen Weg: Man muss die Bereitschaft haben, sich loszusagen. Es sollte kein Verlangen geben, selbst wenn ein Königreich gegeben wird, und man sollte sich nicht sorgen, selbst wenn die Welt überschwemmt wird. Wenn Ängstlichkeit aufkommt, ist da nur Chaos.

 

Wie kann Unruhe denjenigen beeinträchtigen, der die ganze Welt unecht nennt? Verspüre nicht das Bedürfnis nach etwas, das aus sich selbst heraus nicht echt ist. Genauso, wie der Ring aus nichts als Gold ist und wir das Gold trotzdem „Ring“ nennen, ist die Welt nichts als Brahman.

In dieser Welt ist nur Brahman. Es wird dir so erscheinen, wie du darauf schaust. Die Weisen sagen, dass du nicht sterblich bist, du bist Brahman. Wenn du zuversichtlich bleibst, wirst du ohne Sorge sein. Vertraue darauf.

Du bist ohne Geburt und Tod. Was bedeutet es, wenn man sagt, dass der Körper tot ist? Die Elemente sind zu ihrer eigenen Substanz zurückgekehrt. Wer ist also gestorben?

Nur das, was nach der Geburt einen Namen bekommen hat, ist tot. Nur der Name ist tot. Du stirbst niemals. Du bist ohne Teile, aber gleichzeitig bist du ein Teil.

Vom Partikel zum Kosmos, vom Kosmos zum Partikel durchdringst du alles, trotzdem bist du noch mehr. Du fühlst dich bekümmert, wenn du die Sorgen von anderen auf dich nimmst. Du solltest dir über andere keinen Sorgen machen. Lass den Körper verherrlicht sein, aber bleib größer und herrlicher als die Erde.

Sei vollständig. Wenn sich der Körper bewegt, lass ihn. Der Raum oder Himmel bewegt sich nicht. Du bewegst dich auch nicht. Wenn du mit dieser Weisheit verbleibst, bist du Brahman, das Absolute. Das Wort „Karna“ bedeutet „derjenige, der zuhört“. Höre auf spirituelle Lehren, aber begrenze sie nicht nur auf das Ohr. Handele entsprechend.

Nur derjenige, der handelt, wird davon profitieren. Wer die Lehren des Satgurus in die Praxis umsetzt, wird Brahman erreichen. Du musst auf die Wissenschaft des Lebens hören und sie verstehen, dann wirst du glücklich sein. Deinem Vertrauen entsprechend wirst du Erfahrung machen.

Wenn du auf Gott als die Lebens-Kraft meditierst, als die Lebens-Energie, dann wirst du diese Lebens-Energie sein. Wir sind nicht weltlich. Verwirf die Ansicht, dass du ein Individuum bist. Wenn du wirklich als Weiser lebst, wirst du den Zustand Brahmans erreichen. Wenn du als das Selbst lebst, wirst du eins mit dem Allmächtigen Gott, Narayana, sein. 

Am Abend, 7. Dezember 1934   

Siddharameshwar Maharaj

Reaktionen

Ich finde: Das Buch ist der Hammer! Nisargadatta hat die Vorträge seines Gurus Siddharameshwar immer gleich aus der Erinnerung niedergeschrieben – 68 davon bilden den Inhalt des Buches. Nisargadatta bemerkt dazu einführend: „Das sind Diskurse, die Worte meines Meisters. Ich kann seine Worte nicht erklären und deshalb bleibe ich diesbezüglich still.“ Und so spricht Siddharameshwar durch den Mund von Nisargadatta. Vielleicht kommt ja daher die Wucht dieses Buches.

Thea